Luxemburg-Stadt - Luxemburg

Ziel/Intention:

  • Erwerb interkultureller Kompetenz durch Teilnahme an dem Sportprojekt sowie am Familien- und Schulleben in Luxemburg-Stadt
  • gemeinsame sportliche Aktivitäten und Exkursionen, wie z.B. 
  • der Besuch eines Handball-Bundesligaspiels in Lübbecke, oder
  • Kajak-Training
  • Kennenlernen der Migrationsstadt Luxemburg

Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler des Sportprofils Klasse 7

Termine: Der Austausch findet meistens im März (Lux. bei uns) und Mai (wir in Lux.) statt

Verantwortlich: Nikola Blažičko & Heike Klöcker

                

Viele Bälle und eine Kugel - ein Musterbeispiel gelungener Kooperation

Zum nunmehr vierten Mal findet in diesem Jahr der Sportaustausch zwischen dem Lycee Michel Rodange aus Luxemburg sowie Schülerinnen und Schülern der siebten und achten Klassen unserer Schule statt. Dabei empfingen wir im März diesen Jahres zunächst unsere Gäste aus Luxemburg.

An unserer europäischen Partnerschule, dem Lycée Michel-Rodange in Luxemburg, ist Ende März ein neues Projekt mit dem Schwerpunkt Sport angelaufen. Die engagierten Lehrer, Frau Buffone und Herr Gauthier hatten schon 2015 die Idee, das Pausensportkonzept des Wittekind-Gymnasiums, das im Mai 2016 von Finn Hulsch und Maximilian Schmidt im Rahmen unseres Sportaustausches den luxemburgischen Lehrern und Schülern vorgestellt wurde (luebbecke-in-luxemburg-2016), an ihrer Schule etablieren zu können.

Schulpartnerschaft mit Luxemburg 2017

Bereits zum dritten Mal findet in diesem Jahr der Sportaustausch zwischen dem Lycee Michel Rodange aus Luxemburg sowie den Sportprofilschülern der siebten Klassen unserer Schule statt. Unter der Leitung der Sportlehrer Nikola Blažičko (Wittekind Gymnasium) und Sven Gauthier (Lycee Michel Rodange) empfing das Wittekind-Gymnasium im März diesen Jahres zunächst die Gäste aus Luxemburg.

Sportprofil-Schüler entdecken 'coole Spo(r)ts' in Luxemburg 

Als sich die Sportprofil-Gruppe des Wittekind-Gymnasiums am 10. Mai 2016 zusammen mit ihren begleitenden Lehrern Gernot Hirsch und Silke Horst auf die Reise nach Luxemburg machte, um zum Gegenbesuch des Sport-Austausches anzutreten, hatten sowohl die Schülerinnen und Schüler als auch die Begleiter keine Vorstellung davon, welchen abenteuerlichen Herausforderungen sie sich an der Partnerschule stellen würden.