Aufführungen/Theater-AG

Die Wittekind-Theater AG präsentiert Schillers „Die Räuber“ in neuem Gewand

Schillers Erstlingswerk “Die Räuber“ ist ein Weltklassiker – wer kennt sie nicht, die Geschichte über die Rivalität zweier ungleicher Brüder, beide auf ganz eigene Weise nach Freiheit strebend? Nun sind über 200 Jahre nach der Veröffentlichung von Schillers Stück vergangen, und es ist Zeit für eine Neuauflage! Die Schülerinnen und Schüler der Theater-AG des Wittekind-Gymnasiums haben sich der Herausforderung gestellt und den Stoff des renommierten Stückes in die Gegenwart gebracht.

Theater-Workshop in Herford

Theater auf der großen Bühne spielen – dies konnten Mitglieder der Theater-AG des Wittekind-Gymnasiums kürzlich im Stadttheater Herford ausprobieren. Dort fanden die alljährlichen Schul- und Theatertage statt, an denen Schülerinnen und Schüler aus sechs verschiedenen Schulen und Theatergruppen Ostwestfalens teilnahmen.

Ekkehart Voigt ist Tell und Hedwig und Geßler und Walter und ...

Der Schauspieler und Theatermacher Ekkehart Voigt besuchte Ende März das Wittekind-Gymnasium und bot den 8. Klassen eine furiose Ein-Mann-Vorstellung des Schiller-Klassikers „Wilhelm Tell“. Immer wieder waren auch die Schülerinnen und Schüler gefragt, das Stück mitzugestalten, sei es als Volk, als Fisch und Wurm oder als Stichwortgeber.

Die Theater-AG des Wittekind-Gymnasiums präsentiert "Momo"

Wo ist nur die Zeit geblieben? Das fragt sich vielleicht so manch einer und wünscht sich bei all dem alltäglichen Stress einfach jemanden, der sich Zeit nimmt. Dieses Problem wurde schon in Michael Endes „Momo“ verarbeitet. Und auch wenn dieser Klassiker schon fast 50 Jahre alt ist, an Aktualität verliert das Thema der fehlenden Zeit nie. Eine Momo, die zuhört und daran erinnert, wie schön Geschichten erzählen und den Moment genießen ist – gebraucht wird sie auch in heutigen Zeiten.