Energie- und Klima-Arbeitsgemeinschaft

Seit zwei Jahren gibt es am Wittekind eine Klima- und Energie-AG. Jetzt klingt das vielleicht nach erhobenem Zeigefinger und strengen Ermahnungen. 

Tatsächlich versuchen wir, einen guten Weg zu finden, ein schönes und ein verantwortliches Leben miteinander zu verbinden. Leicht ist das nicht, wenn alle drum herum mit der ewigen Entschuldigung „Man kann ja als Einzelner doch nichts tun!“ alles so weitermachen wie bisher.

Daher sind wir eine AG und nicht mehr einzeln.

Als AG haben wir auch schon einiges gemacht: Informationsveranstaltungen, am Speed-Dating zur Bundestagswahl die Fragen zu Umwelt und Klima vorbereitet, einen Lüftungswettbewerb für die Anfangsklassen organisiert, selber an einem Klimaschutz-Wettbewerb teilgenommen.

Jetzt wollen wir mit der ganzen Schule zusammen die Bundesregierung dazu bewegen, endlich energisch gegen den Klimawandel und die Umweltzerstörung vorzugehen. Dazu haben wir einen offenen Brief an Frau Dr. Merkel verfasst, der gerade von ganz vielen Schülerinnen und Schülern unterschrieben wird.
Was wir danach machen? Das überlegen wir zusammen mit euch!

Eure Klima- und Energie-AG

Junge Lübbecker setzen sich für uralten Wald ein

Den Hambacher Forst erhalten, das Klima bewahren - mit dieser Absicht hat die Klima- und Energie-AG am Wittekind-Gymnasium einen Brief an NRW-Ministerpräsident Laschet formuliert.
Insbesondere äußern die Schüler die Bitte, die Räumung und Rodung des Waldes wenigstens so lange aufzuschieben, bis die Kohleausstiegskommission der Bundesregierung einen Plan für die künftige Braunkohleförderung und -verstromung zur Entscheidung vorgelegt hat.

Vortrag und Fragestunde mit Petra Schepsmeier (EnergieAgentur.NRW) für alle Eltern

Die Klima-AG des Wittekind-Gymnasiums lädt alle Eltern zu einem Vortrag von Petra Schepsmeier (EnergiAgentur.NRW) ein. Dieser findet am Mittwoch, dem 12. September um 20.15 Uhr im Anschluss an den Elternabend der EF im Pädagogischen Zentrum der Schule statt.

Das Wittekind-Gymnasium hatte im Mai der Bundeskanzlerin einen offenen Brief geschrieben und sie aufgefordert, im Bereich Klima- und Umweltschutz deutlich aktiv zu werden. Diesen Brief hatten ca. 600 Schülerinnen und Schüler unterzeichnet und waren nun gespannt, wie denn die Reaktion ausfallen werde.

Am 11.07.2018 findet in der Stadthalle Lübbecke der erste Nachhaltigkeitsschultag statt.

Flyer zum Nachhaltigkeitsschultag