Russisch

Russisch-Kurs des Wittekind-Gymnasiums gewinnt Reise zum Europa-Park Rust

Schon seit mehreren Jahren nehmen Schülerinnen und Schüler des Wittekind-Gymnasiums am Wettbewerb „Spielend Russisch Lernen“ teil, bei dem sich Jugendliche in Teams aus jeweils einem „Russisch-Könner“ und einem „Nichtkönner“ spielerisch mit der Sprache beschäftigen.

… konnten vier Lübbecker Schülerinnen durch ihre Teilnahme am Bundescup „Spielend Russisch lernen“ werfen: Gina Neufeld (Jg. 8) und Jenny Wilms (Jg. 9) von der Stadtschule sowie Meja Tüm-kaya und Vanessa Fast (beide Q1) vom Wittekind-Gymnasium haben gemeinsam ihre Heimatstadt bei der regionalen Runde des Sprachwettbewerbs, an der 15 Teams aus vier Bundesländern mitei-nander im Erlernen russischer Wörter und Wendungen wetteiferten, würdig vertreten.

Спасибо большое! (Spasibo bolschoje) ist Russisch und heißt „vielen Dank“. Den möchten wir allen 40 (!) teilnehmenden Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 8 bis Q1 und ganz besonders auch den  acht Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern aussprechen (Olga Ber, Julia Born, Svetlana Frost, Natalia Goebel, Natalia Müller, Anna Neumann, Aleksei Smirnov und Daniel Tjart). Durch ihre engagierte Teilnahme an der diesjährigen Schulrunde des Wettbewerbs „Spielend Russisch lernen“ Anfang Juli haben sie alle dazu beigetragen, dass an diesem Tag in mehreren Räumen über viele Stunden ein fröhliches Sammelsurium verschiedenster russischer Ausdrücke zu hören war.

… war der Grundkurs Russisch im Jahrgang Q1 zwar leider, leider nicht reell, zahlreiche Eindrücke von der nördlichen Metropole Russlands konnten die Schülerinnen und Schüler aber dennoch gewinnen – und vermitteln: Im Rahmen einer umfangreicheren Projektarbeit präsentierten sie am vergangenen Mittwoch die Ergebnisse ihrer Recherchen in sehr verschiedenartigen Präsentationen der Elternschaft des Kurses.